Drip at B72

Belichtungszeit: 1/320s, Blende: f1.8, Brennweite: 14mm, ISO: 1250
Kamera: Nikon D500, Objektiv: SIGMA 14 mm F1,8 DG HSM ART
Langsam füllte sich an einem Donnerstagabend das B72, unter dem dumpfen Rumpeln der U6 über den Stadtbahnbögen. Zu sanften Dj-Klängen tanzte sich das Publikum schon einmal warm, bis es dann um 22Uhr endlich los ging. Drip entführte die begeisterten Hörer in eine Traumwelt, welcher sie ihren ganz eigenen Stil verliehen. Sie kombinieren Elemente aus Dub, Trip Hop und IDM (Intelligent Dance Music) und machten dieses Konzert mit einer tollen Lichtshow zu einem einzigartigen, sehr dynamischen Erlebnis. Ihr Sound wird dominiert von großflächigen Synths und Effekten, hinzu kommt die unverkennbare Stimme von Frontfrau Teresa. Verfeinert wird das ganze von komplexen Rhythmen an den Drums und dem gezielt effektvollen Einsatz einer zweiten Stimme von Bassist David.



Slowly, the B72 was getting full under the dull rumbling of the U6 along the Stadtbahnbögen on a thursday night. To smooth Dj-Sounds, the crowd danced themselves warm, until the concert finally started at 10pm. Drip took the enthused listeners to a dream world, which they imparted their very own style to. They combine elements of Dub, Trip Hop and IDM (Intelligent Dance Music) and with a fantastic light show they made this show a unique, very dynamic experience. Their sound is dominated by extensive synths and effects, and is rounded off by the distinctive voice of front woman Teresa. Their sound and performance is refined by complex drum rhythms as well as a specifically effective input of a second voice by bassist David.









Before / After


After


Before

Belichtungszeit: 1/320s, Blende: f1.8, Brennweite: 14mm, ISO: 1250




Links:



Ähnliche Beiträge:






(verfasst von Alex am 15.03.2019)

Gib hier deine Berwertung oder Kommentar ab




Noch kein Kommentar