Wien entdecken VI

Belichtungszeit: 1/400s, Blende: f5.6, Brennweite: 35mm, ISO: 400
Kamera: Nikon D3100, Objektiv: NIKKOR AF-S DX 35mm 1:1,8G

"Auch wenn man denkt, man kennt von der Stadt in der man lebt schon alles, gibt es immer wieder Neues zu entdecken. Um nicht ohne Plan herum zu irren gibt es ein tolles Buch mit 15 Spaziergängen durch ganz Wien."

Hier einige Bilder von der Tour Nr. 13 "Hundert Wasser", die wir auf Grund eines starken Unwetters auf zwei Etappen machen mussten.

Los geht es bei der U2 Station Hardegggasse und durch den Friedhof Stadlau und über den Mühlgrundweg, vorbei am Strandbad Stadlau, bringt einen die Route schnell zum Mühlwasser. Weiter zum kleinen Schilloch und entlang der neuen Donau, überquert man das Gewässer über die Praterbrücke, die durch ihre Architektur begeistert und ein beliebtes Fotomotiv ist. Am anderen Ufer der Donau mussten wir unsere Tour leider unterbrechen.
Leider erst einige Monate später beendeten wir die Tour schließlich unter anderen, aber guten Wetterbedingungen. Wir starteten bei der U2 Station Donaumarina, wo wir das letzte mal abgebrochen hatten, und folgten der Route zur Prater Hauptallee. Weiter führte der Weg zum Heustadelwasser und zur Jesuitenwiese. Entlang dieser und über die Wittelsbachstraße geht es weiter zum Donaukanal, welcher überquert wird. Die Löwengasse führt einen dann zum Hundertwasserhaus und zum Palais de Beaux Arts, wo die Tour auch zu ihrem Ende kommt.

Ähnliche Beiträge:






Vom Hinterhof in den Himmel
Christina Rademacher
pichler verlag
ISBN 978-3-85431-652-7

(verfasst von Alex und Hannah am 23.06.2019)

Gib hier deine Berwertung oder Kommentar ab




Noch kein Kommentar