Schwarz-Weiß-Fotografie

Schwarz-Weiß-Fotografie hat für mich eine ganz besondere Faszination.
Die Bilder haben einen ganz eigenen Charm, etwas Nostalgisches, eine gewisse Einfachheit und richtig umgesetzt eine Aussagekraft die mit Farbe oftmals nicht möglich ist.

Durch das Weglassen der Farbe wird der Blick mehr auf Texturen, Muster, Linien und Formen gelenkt. Deswegen heißt Schwarz-Weiß nicht nur Farbe weglassen, sondern bewusst mit diesen Gestaltungsmöglichkeiten umzugehen.

Einige Tipps und weiter Gestaltungsmöglichkeiten:
  • extreme Perspektiven
  • Wolken: auch einmal längere Belichtungszeiten versuchen um sie verschwimmen zu lassen
  • Linien wie Straßen und Wege nutzen
  • wer in RAW fotografiert kann auch schon auf der Kamera Monochrom einstellen, hat aber nachträglich die Möglichkeit die Farbe wieder hinzuzufügen
  • Details und Strukturen fotografieren: Asphalt, altes Holz, Rinde
  • um viel Schärfe zu erreichen mit kleiner Blende fotografieren (erfordert längere Belichtungszeiten: Stativ, Fernauslöser)


(verfasst von Alex am 25.11.2014)

Gib hier deine Berwertung oder Kommentar ab




Noch kein Kommentar