Fuzzman & The Singin Rebels at WUK

Belichtungszeit: 1/100s, Blende: f2.8, Brennweite: 14mm, ISO: 400
Kamera: Nikon D500, Objektiv: SIGMA 14 mm F1,8 DG HSM ART
Samstagabend bespielte Fuzzman & The Singin Rebels mit neuem Album im Gepäck das WUK in Wien. Der charismatische Sänger war mit reichlich Unterstützung angereist und machte so einen insgesamt schon guten Tag zu einem noch viel besseren. Passend begann das Konzert mit dem Lied "Haltet Abstand", welches mit rechten Politikern abrechnet.
Das gut besuchte WUK hörte ein Set mit neuen Songs aber auch vielen seiner Klassikern. So durften "Für eine Hand voll Gras", Sexy Signale oder "Leb Wohl Cherie" nicht fehlen. Bei der Mischung aus Country, Pop und Indie, gepaart mit gesellschaftskritischen Texten war für jeden etwas dabei. Außerdem gab es zwei Gastauftritte. Mit Jutti F., die über die Absperrung von der ersten Reihe aus die Bühne betrat, wurde "Gerne Schokolade" performt und gemeinsam mit Paul von Pauls Jets gaben die Musiker "Ich Tachinier" zum Besten.
Als Support eröffnete Alicia Edelweiss den Abend. Die verspielte Singer-Songwriterin verzauberte die Gäste mit ihrer charmant witzigen Art, selbstironischen Texten, an Gitarre und Akkordeon und beendete ihr Konzert mit dem meiner Meinung nach besten Trick den ich je gesehen habe.



With his new record up the sleeve, Fuzzman & The Singin Rebels entertained the people at WUK in Vienna on Saturday night. Arriving with plentiful support, the charismatic singer made an already good day an even better one. Fitting the events of the day, he started his show with the song "Haltet Abstand", which is about a political statement concerning right politicians.
The well attended WUK got to hear a set, that included his new songs, but also lots of classics. Hence, pieces like "Für eine Hand voll Gras", Sexy Signale, or "Leb Wohl Cherie" couldn't have been missing. Because of the mixture of genres like Country, Pop and Indie, as well as his lyrics, which are partly very critical with society, there was something for everyone at the concert. There were also two guest appearances. With Jutti F., who climbed over the barrier from the first row, he performed "Gerne Schokolade" and with Paul, from Pauls Jets, the musicians perfectly presented the song "Ich Tachinier".
As the opener of the night Alicia Edelweiss put on her show. The playful singer-songwriter, playing the guitar and the accordion, put a spell on the audience with her charming, witty nature, as well as her self-mocking lyrics and ended the performance perfectly with the best trick i have ever seen.







Links:





Ähnliche Beiträge:






(verfasst von Alex am 20.05.2019)

Gib hier deine Berwertung oder Kommentar ab




Noch kein Kommentar