Fiva at WUK

Belichtungszeit: 1/400s, Blende: f2, Brennweite: 14mm, ISO: 640
Kamera: Nikon D850, Objektiv: SIGMA 14 mm F1,8 DG HSM ART
Mit Fiva stand für mich eine der sympathischsten deutschen Rapperinnen Auf der Bühne im WUK und präsentierte ihr brandneues Album "Nina". Sie schafft es, wie kaum ein anderer, tiefgründige Texte mit toll gespieltem und komponiertem HipHop zu vereinen. Den Spaß, den sie auf der Bühne hat, kann man durch ihre Ausgelassenheit fühlen und trotzdem ist auch ihre Reife während des gesamten Konzertes spürbar. Dabei harmoniert sie auch noch perfekt mit ihrer Band und machte diesen Konzertabend damit für alle Gäste zu einem unvergesslichen.
Als Vorband stimmte Mickey das Publikum ein. Sänger und Gitarrist der bekannten österreichischen Indie-Band GIN GA, schlossen sich zu einem neuen Projekt zusammen. Mit ihrem selbst ernannten Musikgenre Survival-Electro-Pop gabs für die Zuhörer minimalistische, moderne Klänge zum Einstieg in einen musikalisch fantastischen Abend.



Fiva, one of the most sympathetic rappers out there, stood on stage at WUK with her brand new Album Nina. She manages to combine philosophical lyrics with greatly played and well composed HipHop, like hardly anyone else. The fun, she experiences herself on stage, is projected on her audience through her high spirits, and at the same time you can feel her maturity during the whole show. Also, she harmonizes perfectly with her band and made this concert evening an unforgettable night for everyone attending it.
As an opener Mickey heated up the audience. The singer and the guitarist of the well known Austrian Indie Band GIN GA got together for a new project. With their genre Survival-Electro-Pop, which they named themselves, the crowd got entertained with minimalistic, modern sounds for the start of a musically fantastic evening.









Ähnliche Beiträge:






Links:





(verfasst von Alex am 26.10.2019)

Gib hier deine Berwertung oder Kommentar ab




Noch kein Kommentar