FirleTanz #28, Superior Street, Popwal

Belichtungszeit: 1/250s, Blende: f1.4, Brennweite: 50mm, ISO: 3200
Kamera: Nikon D500, Objektiv: SIGMA 50 mm F1,4 DG HSM ART
Kärnten goes Wien


Zum achtundzwanzigsten FirleTanz besuchte eine geballte Ladung Kärntner Poprock die Hauptstadt. Mit der sechs Mann starken Besetzung von Superior Street aus Völkermarkt als Starter, und der sympathischen Austrorock Formation Popwal aus Klagenfurt, war alles angerichtet für einen heißen Konzertabend zum Mitsingen, Tanzen und Schunkeln.



For the 28. FirleTanz an incredible load of Carinthian pop rock music visited the capital city. With the 6 men band Superior Street from Völkermarkt as support, and the pleasent austro rock group Popwal from Klagenfurt, everything was prepared for a hot concert evening to sing as well as dance along. and sway to good music.

  • Superior Street

    Pink Floyd oder auch Radiohead sind nur zwei Beispiele, für die Einflüsse die man in der Musik von Superior Street gut wiedererkennen kann. Von akustischen Folk Klängen bis psychedelischen Elementen, die man eher im Stoner Rock vermuten würde, ist alles dabei. Dazu wird ihr Sound noch von zwei Trompeten abgerundet, die sanft in die Arrangements eingebettet sind.

    Pink Floyd or Radiohead are just two examples of the influences you can recognize in Superior Street's music. From acoustic Folk sounds to psychedelic elements you would rather assume in Stoner Rock, it has it all. In addition, the sound is rounded by two trumpets, which are gently embedded in their arragements.


  • Popwal

    Bei Popwal hingegen, fielen mir als erstes vor allem die Sprache und Texte auf. Einerseits weil die zwei Akrobaten am Mikrofon auf Hochdeutsch als auch in Mundart singen, andererseits auch, weil sie durch selbstironische Texte und Charme eine tolle Atmosphäre schaffen. Die zwei Gitarren geben dem ganzen mit Soli und Riffs einen rockigen Touch und das Keyboard ergänzt die moderne Seite. Die Krone setzten sie ihrem Auftritt im Kramladen dann noch mit der energiegeladenen Performance der zwei charismatischen Sängern auf.

    In Popwal's music, I conversely first noticed the speech and lyrics. On the one hand, because the two acrobats on the microphone sing in standard German as well as dialect and on the other hand, because they create a great atmosphere with charm and self-mocking lyrics. With soli and riffs the two guitars impart a rocky touch to their music and the keyboard adds a modern aspect. Their show at Kramladen was capped by the energetic stage show of the two charismatic singers.


Ähnliche Beiträge:








Links:







(verfasst von Alex am 06.05.2018)

Gib hier deine Berwertung oder Kommentar ab




Noch kein Kommentar